Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Kinder & Familie Heiraten in Hamburg

In Deutschland ist eine Eheschließung erst rechtskräftig, wenn beide Verlobten vor dem Standesamt getraut wurden. Deshalb müssen Sie Ihre Eheschließung beim Standesamt anmelden. Das zuständige Standesamt richtet sich nach dem Wohnort. Bestehen unterschiedliche Wohnsitze der Verlobten, können sie sich aussuchen, bei welchem der zuständigen Standesämter sie die Eheschließung anmelden wollen.

Heiraten in Hamburg – Hamburg Welcome Portal

Die Anmeldung beim zuständigen Standesamt ist erforderlich, damit geprüft werden kann, ob die rechtlichen Voraussetzungen für die Eheschließung vorliegen. Die Regelung der Zuständigkeit ist nur für die Anmeldung der Eheschließung bindend. Die Ehe kann vor jedem Standesamt in Deutschland geschlossen werden, wenn das Anmeldestandesamt bestätigt, dass die rechtlichen Voraussetzungen für die Eheschließung gegeben sind.

Allgemeine Voraussetzungen

  • Die Eheschließung muss nach dem Recht beider Partner zulässig sein.
  • Beide Partner müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.
  • Es darf kein Eheverbot entgegenstehen:
    1. Verbot der Eheschließung bei bestehender Ehe.
    2. Verbot der Verwandtenheirat.
    3. Das Verbot der Verwandtenheirat gilt auch für adoptierte Kinder im Verhältnis zu den Adoptiveltern und deren Verwandten. 

Ausländische Bürger dürfen grundsätzlich eine Ehe nur dann eingehen, wenn sie ein sogenanntes Ehefähigkeitszeugnis vorlegen. Weitere Informationen erhalten Sie beim Ihrem Standesamt.

Erforderliche Unterlagen

Fragen Sie bitte bei Ihrem örtlichen Standesamt persönlich nach, da die erforderlichen Unterlagen vom Einzelfall abhängig sind. Um das zuständige Standesamt in Hamburg zu ermitteln, tragen Sie im Behördenfinder Ihre Wohnanschrift ein.

Standesamtliche Trauung

In Hamburg können Sie die standesamtliche Trauung in einem besonders schönen Ambiente außerhalb der Standesämter durchführen. Ob auf der Alster, im Rathaus, im Museum oder im Planetarium es ist für jeden Geschmack der passende Ort für das Jawort dabei. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite von hamburg.de.

Visum zur Eheschließung

Wenn Ihre Partnerin / Ihr Partner im Ausland lebt und noch keine Erlaubnis für den Aufenthalt in Deutschland besitzt, müssen Sie bei Ihrem zuständigen Standesamt alle notwendigen Unterlagen für die Heirat vorlegen. Erst wenn das Standesamt die Vollständigkeit der Unterlagen bescheinigt, kann Ihre Partnerin / Ihr Partner bei der Deutschen Auslandsvertretung ein Visum zur Eheschließung in Deutschland beantragen. Nach der Eheschließung in Deutschland kann Ihre Partnerin / Ihr Partner eine Aufenthaltserlaubnis bei der zuständigen Ausländerbehörde beantragen. Weitere Informationen zum Visumverfahren erhalten Sie bei der Deutschen Auslandsvertretung im Heimatland der Partnerin / des Partners.