Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Konto & Steuern Ein Bankkonto eröffnen

Gehaltszahlungen und viele andere Geschäfte des täglichen Lebens (Miete, Versicherungen, Telefonrechnungen) werden in Deutschland bargeldlos über ein Bankkonto abgewickelt.

Ein Bankkonto eröffnen – Hamburg Welcome Portal

Es gibt Filialbanken und Direktbanken. Filialbanken betreiben in Hamburg und ganz Deutschland Niederlassungen, in denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den persönlichen Kundenkontakt zur Verfügung stehen. Eine erste Übersicht über zahlreiche in Hamburg ansässige Banken finden Sie im Branchenbuch Hamburg. Direktbanken hingegen haben keine örtlichen Geschäftsstellen. Ein Konto bei einer Direktbank (Online-Konto) können Sie deshalb ausschließlich online eröffnen und verwalten. 

Einige Banken bieten unter bestimmten Bedingungen kostenlose Konten an, während andere Anbieter eine Kontoführungsgebühr erheben. Es ist daher empfehlenswert, sich bei mehreren Bankinstitutionen nach den jeweiligen Kontomodellen und eventuell anfallenden Kosten zu erkundigen und diese zu vergleichen. 

Für die Benutzung Ihres Bankkontos im Alltag erhalten Sie eine elektronische Chipkarte. Mit dieser Karte und der dazugehörigen Geheimnummer können Sie in den meisten Geschäften und Restaurants bargeldlos bezahlen. Außerdem können Sie an den Geldautomaten Ihrer Bank gebührenfrei Bargeld abheben (für die Nutzung von Geldautomaten anderer Banken wird hingegen meist eine Abhebungsgebühr erhoben).

Erforderliche Unterlagen

Vor der Kontoeröffnung prüft die jeweilige Bank Ihre Identität. Dazu werden die folgenden Unterlagen benötigt:

  • ein gültiges Ausweis-/Passdokument,
  • die Meldebescheinigung über Ihren aktuellen Wohnsitz in Deutschland und
  • bei einigen Banken und / oder Kontoarten: eine Lohnbescheinigung Ihres Arbeitgebers und Ihre Aufenthaltserlaubnis.

Bitte beachten Sie:
Die Eröffnung eines Bankkontos kann im Regelfall nicht für einen Dritten vorgenommen werden. (Ausnahme: Erziehungsberechtigte für minderjährige Kinder)

Diebstahl oder Verlust

Bei Verlust oder Diebstahl sollten Sie Ihre Bankkarte sofort sperren lassen, um den Missbrauch durch Fremde zu verhindern. Dazu erreichen Sie den gebührenfreien Sperrnotruf 116 116 bei Bedarf rund um die Uhr (wenn Sie sich zum Zeitpunkt des Anrufs im Ausland aufhalten, wählen Sie +49 116 116 oder +49 (0)30 40 50 40). Bitte halten Sie für die Sperrung der verlorenen Karte Ihre Kontonummer / IBAN und die Bankleitzahl / BIC (alternativ den Namen der Bank) bereit. 

Downloads