Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Konto & Steuern Steuerarten

In Deutschland gibt es unterschiedliche Steuerarten. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Steuerarten.

Steuerarten – Hamburg Welcome Portal


Einkommensteuer

  • Auf alle Einkünfte eines Kalenderjahres ist die Einkommensteuer zu entrichten. 
  • Für alle Bürger in Deutschland gilt ein Grundfreibetrag. Bis zu diesem Betrag muss keine Steuer gezahlt werden. Der Grundfreibetrag für das Jahr 2017 beträgt 8.820 Euro für Ledige bzw. 17.640 Euro für Verheiratete.
  • Die Höhe der Steuer beträgt zwischen 14 und 45 Prozent vom Einkommen. Dabei gilt: Je höher Ihr zu versteuerndes Einkommen, desto höher der Steuersatz.
  • Bei Angestellten überweist der Arbeitgeber die Einkommensteuer in Form einer Lohnsteuer automatisch an das Finanzamt. 
  • Selbstständige müssen ihre Einkünfte selbst versteuern und sind verpflichtet jährlich eine Einkommensteuererklärung abzugeben.


Kirchensteuer

  • Wer einer Kirche oder einer Glaubensgemeinschaft angehört, die Kirchensteuer erhebt, muss Kirchensteuer zahlen. In Deutschland sind dies vor allem die beiden großen Kirchen, die römisch-katholische und die evangelische Kirche.
  • Kirchensteuer ist eine zusätzliche Steuer zur Einkommensteuer und wird vom Finanzamt abgeführt.
  • Sie beträgt je nach Bundesland 8% oder 9% der festzusetzenden Einkommensteuer. In Hamburg beträgt Sie 9%.


Kapitalertragssteuer

  • Kapitalertragssteuer ist eine Steuer auf Kapitalerträge (Zinsen auf Tagesgeld, Festgeld oder auf dem Sparbuch sowie Aktiendividenden etc.).
  • Für Kapitalerträge gibt es einen Freibetrag (Sparer-Pauschbetrag). Bis zu diesem Betrag muss keine Steuer gezahlt werden. Der Sparer-Pauschbetrag für das Jahr 2017 beträgt 801 Euro für Ledige bzw. 1.602 Euro für Verheiratete. 
  • Die Höhe der Kapitalertragsteuer beträgt grundsätzlich 25%.
  • Die Kapitalertragsteuer wird in der Regel vom auszahlenden Kreditinstitut einbehalten.


Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer)

  • Verbraucher kommen bei allen Geschäften des täglichen Lebens mit der Umsatzsteuer in Berührung.
  • Sie beträgt in der Regel 19%; für bestimmte Produkte wie Lebensmittel und Bücher gilt jedoch ein ermäßigter Steuersatz von nur 7%. 
  • Bei der Bezahlung eines Supermarkteinkaufs, Kinotickets oder jeder anderen Rechnung ist die Umsatzsteuer bereits im Endpreis enthalten.


Gewerbesteuer

  • Die Gewerbesteuer wird von jedem Gewerbebetrieb erhoben, der in Deutschland geführt wird. 
  • Die Steuer bemisst sich am Ertrag (Gewinn) des Betriebes. 
  • Die Ausübung eines freien Berufs unterliegt nicht der Gewerbesteuer (z.B. Schauspieler, Musicaldarsteller). 
  • Um weitere Informationen zu erhalten, konsultieren Sie bitte einen Steuerberater oder das für Sie zuständige Finanzamt. Der Online-Behördenfinder hilft Ihnen, das zuständige Finanzamt ausfindig zu machen.