Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Schule Erforderliche Sprachkenntnisse für den Schulbesuch

Kinder und Jugendliche, die dem Unterricht aufgrund fehlender Deutschkenntnisse noch nicht folgen können, erhalten zunächst intensiven Deutschunterricht.

Erforderliche Sprachkenntnisse für den Schulbesuch – Hamburg Welcome Portal

Hamburg ist eine internationale Stadt mit einer Vielfalt von Sprachen und Kulturen. Außer in bilingualen Klassen findet der Unterricht in den Schulen aber überwiegend auf Deutsch statt. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Ihr Kind die deutsche Sprache verstehen und sprechen kann.


Deutschunterricht vor der Einschulung

Kinder, die zwischen viereinhalb und fünfeinhalb Jahren alt sind und noch nicht ausreichend Deutsch sprechen, müssen entweder vor der Einschulung eine Vorschule besuchen oder sie erhalten zusätzlich zum Kindergartenbesuch jede Woche vier Stunden Deutschunterricht am Nachmittag.

Deutsch lernen in der Schule

Alle Kinder ab sechs Jahren sind schulpflichtig, sofern sie bis zum Stichtag 30. Juni des entsprechenden Jahres geboren worden sind. Zugewanderte Kinder und Jugendliche, deren Deutschkenntnisse für den Besuch einer Regelklasse noch nicht ausreichen, erhalten je nach Kenntnisstand zunächst intensiven Deutschunterricht in Basisklassen (BK) oder Internationalen Vorbereitungsklassen (IVK). Die Einschulung findet dabei durchgehend während des gesamten laufenden Schuljahres statt.

Basisklassen (BK)

Zugewanderte Kinder und Jugendliche, die entweder noch gar nicht oder noch nicht in der lateinischen Schrift alphabetisiert wurden, besuchen zunächst eine Basisklasse (BK). Dort lernen sie in deutscher Sprache zu lesen und zu schreiben. Nach spätestens zwölf Monaten folgt der Wechsel in eine altersgerechte Internationale Vorbereitungsklasse.


Internationale Vorbereitungsklassen (IVK)

In den ersten Monaten in der Internationalen Vorbereitungsklasse (IVK) wird zunächst intensiv die deutsche Sprache unterrichtet. Um den Übergang nach spätestens zwölf Monaten in eine Regelklasse vorzubereiten, kommen anschließend in der Grundschule (Klasse 1 bis 4) weitere Fächer wie Mathematik, Sport und Sachkunde hinzu. In der Sekundarstufe I (Klasse 5 bis 10) sind es zusätzlich die Fächer Mathematik, Englisch, Sozialkunde und Sport. Jugendliche ab 15 Jahren können in Internationalen Vorbereitungsklassen innerhalb von zwei Jahren den ersten Bildungsabschluss (ESA, Klasse 9) erwerben oder sich ebenfalls innerhalb von zwei Jahren auf den mittleren Schulabschluss (MSA, Klasse 10) vorbereiten.


Wie erfolgt die Zuweisung in eine passende Schulklasse?

Die Aufnahme zugewanderter Schülerinnen und Schüler erfolgt während des gesamten Schuljahres und nicht nur zum Schuljahresbeginn im August oder September.

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre werden vom Schulinformationszentrum an eine Schule vermittelt. Hierzu werden folgende Unterlagen Ihres Kindes benötigt:

  • gültiger Ausweis oder Reisepass (ersatzweise Geburtsurkunde)
  • Hamburger Meldebescheinigung

Vor der Zuweisung in eine passende Klasse findet im Schulinformationszentrum ein Beratungsgespräch statt, um auch die Vorbildung Ihres Kindes angemessen berücksichtigen zu können. Bitte vereinbaren Sie dazu vorab einen Termin.

Kontakt:
Schulinformationszentrum (SIZ)
Hamburger Straße 125a
22083 Hamburg
Tel.: 040 42899-2211
E-Mail: zuschulung@bsb.hamburg.de


Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren werden durch das Informationszentrum des Hamburger Instituts für Berufliche Bildung (IZ-HIBB) dem zweijährigen Bildungsgang „Ausbildungsvorbereitung für Migranten – AvM Dual“ zugewiesen. Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig ein Beratungsgespräch mit dem IZ-HIBB.

Kontakt:
Informationszentrum HIBB
Hamburger Straße 125a
22083 Hamburg
Tel.: 040 42863-4236
E-Mail: informationszentrum@hibb.hamburg.de

Downloads