Download Formulare & Checklisten

Hamburg Welcome Portal – Formulare, Anträge und Info-Blätter

Anmelden und Ummelden des Wohnsitzes

In Hamburg müssen Sie Ihren Wohnsitz innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug anmelden. Für die An- oder Ummeldung Ihres Wohnsitzes bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reise- bzw. Nationalpass) aller meldepflichtigen Personen
  • ggf. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Scheidungsurteil
  • ausgefüllter und unterschriebener Anmeldevordruck
  • ausgefüllte Wohnungsgeberbestätigung (neu)
  • Verwaltungsgebühr: 12 Euro

Abmelden des Wohnsitzes

Eine Abmeldung ist nur bei

  • Fortzug aus Hamburg ins Ausland sowie
  • Auszug aus einer Nebenwohnung in Hamburg

erforderlich.

Bei einem Umzug innerhalb Deutschlands melden Sie sich bei der für Sie zuständigen Meldebehörde am neuen Wohnort um. Hierfür bedarf es keiner zusätzlichen Abmeldung in Hamburg.

Um Ihren Wohnsitz in Hamburg abzumelden, besuchen Sie bitte ein Kundenzentrum Ihrer Wahl. Die Abmeldung ist kostenfrei und ohne vorherige Terminbuchung möglich. Sie erhalten eine Abmeldebestätigung. Als Kunde des Hamburg Welcome Centers können Sie die Abmeldung per E-Mail an info@welcome.hamburg.de senden oder persönlich im Hamburg Welcome Center abgeben. 

Für die Abmeldung sind folgende Unterlagen notwendig:

  • amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reise- bzw. Nationalpass)
  • ggf. Ausweiskopie, wenn Sie die Abmeldung per E-Mail senden
  • ausgefülltes Abmeldeformular

Bitte beachten Sie, dass die Abmeldung grundsätzlich erst zum Tag des Auszuges erfolgen kann. Solange Sie noch in der Wohnung wohnen, ist eine Abmeldung nicht möglich.

Formulare zur An-, Um- und Abmeldung:

Aufenthaltserlaubnis und Niederlassungserlaubnis

Um sich länger in Deutschland aufhalten zu können, müssen Nicht-EU-Staatsangehörige direkt nach der Einreise in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Grundsätzlich werden für die Ausstellung eines Aufenthaltstitels regelmäßig folgende Unterlagen benötigt:

  • Reise- bzw. Nationalpass
  • biometrietaugliches Lichtbild
  • aktuelle Meldebestätigung
  • Nachweis über ausreichenden Krankenversicherungsschutz:

    Ausländische Staatsangehörige, die nicht Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung sind, müssen ihren Krankenversicherungsschutz über eine private Krankenversicherung nachweisen.
    • bei einem Aufenthalt von bis zu 36 Monaten und keiner oder nur einer untergeordneten Beschäftigung: Anlage 7 (PDF, 67 KB)
    • bei einem Aufenthalt von bis zu 60 Monaten: Anlage 6 (PDF, 70 KB)
    • bei einem Aufenthalt über 60 Monaten oder Erteilung einer Niederlassungserlaubnis: Anlage 5 (PDF, 69 KB)
  • ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular
  • Verwaltungsgebühren:
    • erstmalige Ausstellung des Aufenthaltstitels: 100 bis 250 Euro
    • Verlängerung des Aufenthaltstitels: 80 Euro
    • Für minderjährige Kinder verringert sich die Verwaltungsgebühr jeweils um die Hälfte.

Je nach Zweck des Aufenthaltes (Arbeit, Studium, Sprachkurs usw.) sind verschiedene zusätzliche Unterlagen erforderlich.

Checklisten:

Antragsformulare:

Weitere Formulare zur Aufenthalts- und Niederlassungserlaubnis:

Übertragung des Aufenthaltstitels in einen neuen Pass

Für die Übertragung eines elektronischen Aufenthaltstitels in einen neuen Nationalpass oder einen neuen Passersatz sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • neuer Pass
  • alter (ungültiger) Pass
  • aktuelles biometrisches Lichtbild
  • Verwaltungsgebühr: 60 Euro

Darüber hinaus wird ein ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular benötigt.

Antrag auf Übertragung:

Weitere Formulare zur Übertragung: